1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden
  4. Frohes Fest, ist auch nur eine Schreibweise von FF ;)
    Information ausblenden
  5. Ich wünsche euch, von Herzen, das beste zu Weihnachten - geniesst es. Willy
    Information ausblenden

Mazda MX-5

Dieses Thema im Forum "Mazda" wurde erstellt von Eins, 22 April 2015.

  1. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    gerade beim neuwagen macht die garantie IMHO keinen sinn.
    ein hersteller mit ein wenig selbstwertgefühl regelt die ersten 3 jahre alles über die kulanz.
    ich habe da schon einige lustige sachen erlebt.
    AMG hat mir nach 5 jahren und mit ein wenig motivation ein getriebesteuergerät ersetzt. ähnlicche fälle hatte ich auch bei BMW. nur bei Porsche verlängere ich brav meine Approved-garantie, weil die typen nicht sehr hilfreich sind. aber mit Porsche bin ich eh quasi durch.

    p.s.: neuwagen leasen macht durchaus sinn. ich habe ein paar angebote hier liegen, dass man sich fragt, was die geraucht haben (LF 0,5 und so späße...).
     

  2. .....ich glaube du lebst in einer anderen Welt ! ;);)
     
    spaRTan gefällt das.
  3. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    100% :daumen"
     
  4. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Es ist natürlich alles, was ihr aufgezählt habt. Ich bringe mal ein Beispiel:

    Ich bin scharf auf einen sportlichen Zweisitzer. Ob offen oder nicht, ist mir prinzipiell egal. Ich suche etwas, was für den gemeinen Bürger bezahlbar ist, was Zukunft hat (Fahrverbote), und was entsprechend zuverlässig ist.

    Nun habe ich die Auswahl. Auf dem Neuwagenmarkt bis 30.000 EUR gibt es da nicht viel mit meinen Kriterien:

    - 2 Sitze (2+2 wäre auch okay)
    - Hinterradantrieb
    - Manuelles Getriebe
    - falls möglich Sperrdifferential
    - gute Gewichtsverteilung versteht sich von selbst
    - "Fahrerauto"
    - Motor relativ egal, wenn "ausreichende" Leistung vorhanden - ich finde 180 PS durchaus sportlich in einem 1.100-Kilo Auto!

    Für mich steht also der Spaß im Vordergrund. Bei den Neuwagen bis 30.000 EUR gibt es eigentlich nur folgende, die mir in den Sinn kommen:

    - Toyabaru
    - MX-5
    - Habt ihr noch andere Kandidaten?

    Bei den Gebrauchtwagen sieht es anders aus, da gibt es wesentlich mehr Auswahl. Wenn man jedoch genauer hinsieht, dann schließen die sich relativ schnell für mich aus.
    Gerade sportliche Fahrzeuge sind relativ teuer, bzw. haben ihr Tal schon erreicht, oder befinden sich aus bestimmten Gründen in diesem Tal.

    Bei den Alternativen an Gebrauchtfahrzeugen, kommt mir ehrlich gesagt nichts in den Sinn, was mir zusagen würde. Angesehen habe ich mir viele Fahrzeugmodelle. Egal ob nun RX-8, Z4 E85, Honda S2000, Boxster, Elise, etc.

    Das macht irgendwie in den Preisbereichen, in denen ich mich bewege, keinen Sinn.

    Das ist doch was völlig anderes am oberen Ende der Nahrungskette. ;)
    Ich bin jedenfalls gewarnt, und möchte diese Rahmenkriterien lieber vorher festlegen. Gerade die Japaner geben ja wirklich viele Jahre eine Garantie aus.
     
  5. Wenn es auch gebraucht sein darf, im Anforderungsprofil "Fahrerauto" steht und nichts von alltagtauglich. Was spricht gegen die Elise?
     
  6. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Es gibt bei der Elise in dieser Preisregion kein nennenswertes Angebot. Ich habe bereits viele Horrorgeschichten gehört von Leuten, die sich so ein Auto gekauft haben, und am Ende den versteckten Wartungsstau bezahlen mussten, den der Vorbesitzer hinterlassen hat. Außerdem müsste es unbedingt ein Linkslenker sein (damit ich bei meinem Arbeitgeber an das Lesegerät der Tiefgarage komme) und die Versicherungsprämien sind äußerst hoch.
     
  7. An den Horrorgeschichten wäre ich interessiert (gerne per pm oder wir machen ein 2. Thema dazu auf. Muss ja nicht unbedingt der MX-5 Thread damit vermüllt werden), da ich derzeit mal wieder verstärkt am überlegen bin mir nicht doch endlich meinen Langzeittraum Elise (hab den 1999 zufällig bei ner alten TopGear oder FithGear Folge mit Tiff Needles gesehen und seitdem lässt mich die Kiste nicht mehr los) zu erfüllen. Deshalb bin ich über jede Info zu dem Thema sehr froh, gerade weil bei mir wenn dann nur ein Gebrauchtwagenkauf in Frage kommt.
     
  8. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    da liegt der hase im pfeffer.
    gerade unter diesen autos (Z3 Coupe, Z4 Coupe etc.) gibt es doch haufenweise richtig geile dinger.
    was hat dir denn missfallen? dann kann ich dir wahrscheinlich konstruktiver helfen. :)
     
    Altenburger gefällt das.
  9. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    https://www.motor-talk.de/blogs/gan...me-meines-schnaeppchens-3-von-3-t6134708.html

    Ach, und unter Alltagstauglich meine ich auch Winterbetrieb. Das kann man doch nicht mit ner Lise machen. ;)

    Der Z3 scheidet prinzipiell schon aus, weil zu alt.
    Der Z4 E85 ist eigentlich richtig geil. Gerne als Roadster. Aber ich finde die Laufleistungen und die ausgerufenen Preise zu hoch. Zumal es wenige Exemplare gibt, die gepflegt sind. Und dann bleibt noch die Frage nach dem Unterhalt. Bei BMW wollten sie letztens für einen Radlagertausch bei einem 17 Jahre alten 316i ganze 450 EUR, die Spinner. Ich habe dann nur die Rückrufaktion durchführen lassen und das Radlager für 15 EUR selbst gewechselt.

    Sportliche Autos in gutem Zustand befinden sich jetzt auf einem Peak. Ich glaube nicht, dass die Preise wirklich noch eklatant steigen werden. Es sei denn wir haben die nächsten fünf Jahre immernoch Niedrigzinsen + Miniboom.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2018

  10. Danke, die Leidensgeschichte werde ich mir mal in Ruhe ansehen. Klingt aber auf den ersten Blick nach Billigschnapper der sich im Nachhinein als Klogriff herausgestellt hat, das kann einem ja bei jedem Fahrzeugtypen passieren (auch wenn die Engländer da wohl nicht zu unrecht etwas verschrien sind).

    Ich hatte nix von Alltagstauglich und Winterbetrieb gelesen. Nachdem mein Zetti nach 21 Lebensjahren und zumindest die letzten 14 Jahren Winterfrei (ich weiß nicht wie die ersten beiden Halter das Thema behandelt haben) immer noch null Roststellen (und auch sonst keine größeren Probleme) hat, kommt für mich der Winterbetrieb bei einem Spassauto das ich länger behalten will sowieso nicht mehr in Frage. Ich brauche gelegentlich auch mal ein Fahrzeug mit Kofferraum. Deshalb benötige ich eh ein 2. Auto für den Alltag (für A nach B Fahrten und vor allem Kurzstrecke zur Arbeit) und muss nicht das Spassauto dafür "verschwenden". Wenn man keinen Wert darauf legt luxuirös (wobei mein derzeitiger hat sogar schon Sitzheizung, Klima ein besseres Radio als der Z3 und sogar schon ABS) von a nach b zu kommen tut es ein alter Japaner (das waren die zuverlässigsten in der Kategorie bis 2,5T Eur die ich die letzten 12 Jahre hatte) den man alle 5 Jahre ersetzt wenn er auseinanderfällt (oder wenn die Basis stimmt auch wartet und damit länger am leben hält). Ich denke die Mehrkosten dafür sind nicht viel höher im Gegensatz zum verschleiß des Spassautos im Winterbetrieb. Außerdem wird das fahren in der Spasskiste nicht zu alltäglich und man freut sich umso mehr wenn man mal wieder dort einsteigt. :p

    Also zum BMW Händler geht man (nach Ablauf der Garantie) ja auch nur im Notfall falls man Ersatzteile nicht auf dem freien Markt bekommt. Und dann auch
    nur um die Teile abzuholen. Der Vorteil bei einem BMW ist halt das es eine super Ersatzteilversorgung (Dritthersteller, OEM-Hersteller ohne BMW-Label, Schrottplätze) gibt. Mir ist vor ein paar Jahren das Airbagmodul beim Z3 verreckt. BMW wollte ca. 1200€ nur für das Neuteil. Internetsuche --> Gebrauchtes übern Schrottplatz in Hamburg (war vorher in nem 7er verbaut), Kosten 5€ für das Stg. und 8€ Versand. Gut normalerweise muss das dann noch kodiert werden, aber da findet sich auch immer irgendwo einer in der nähe der das kann bzw. das nötige Equipment hat. Und auch eine gute freie Werkstatt die BMWs schrauben kann (wenn man selber nicht mehr weiterkommt) wird es ja nicht nur in Bayern an jeder Ecke geben. ;)
    Versicherungstechnisch bleibt man auch auf einem vernünftigen Level weil Massenprodukt.
    Ich glaube daher (nach eigener Erfahrung mit dem Zetti) nicht das ein BMW (ohne //M) im Unterhalt überaus anspruchsvoll ist, solange man auf den Kaffee in der BMW-Serviceannahme (imho der einzigste "Vorteil" gegenüber einer vertrauenswürdigen freien) verzichten kann. :rolleyes:
    Wenn man ein "fahrerorientiertes" Auto will ist halt die Frage ob einem die neueren Standard BMWs (nicht //M oder entsprechen optimiert) nicht zu langweillig zum fahren sind (meine Mutter hatte einen E86 2.5l [gleiche PS wie mein alter 2.8] und vom Fahrspass her konnte er nicht annähernd mit meinem alten Zetti mithalten).

    Ja das sehe ich auch so. Deshalb wird die Lise bei mir auch nur was wenn ich das Gefühl habe das es mein letzter Sportwagenkauf sein kann, ich Sie also fahren kann bis mein Rücken (oder mehr) den Geist aufgibt oder Sie das Autofahren generell verbieten (bin gespannt was zuerst eintritt). Im Gegensatz zum BMW gibt es da aber noch etliche Dinge für mich zu lösen (würdige bezahlbare Werkstatt, Haltbarkeit vom Alurahmenkleber auf lange Sicht, Versicherung, Ersatzteilversorgung etc. etc.). Und das vermutlich schwierigste Thema, mit einem moderaten Budget eine vernünftige gebrauchte zu bekommen.
     
    spaRTan, Ascender und Altenburger gefällt das.
  11. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Naja, warten wir es erstmal ab. Ich habe im Moment eh noch nicht genug zusammen. Wird aber bald der Fall sein.
    Es könnte auch sein, dass sich demnächst mein Berufsleben verändert. Ich bewerbe mich momentan sehr fleißig auf andere Stellen im Außendienst. Dann hätte sich das Thema vorerst dank Dienstwagen sowieso erledigt.
    Dann kann ich weiterhin sparen, ohne groß den Druck zu haben mir bald ein anderes Auto kaufen zu müssen. Und vlt. klappt es dann auch mit dem Zweitsportwagen für die schönen Wochenendausflüge. ;) Ich denke das ist die vernünftigste Lösung.
     
    Altenburger und mimi gefällt das.
  12. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Viel Erfolg wünsche ich dir!
    Es wird schon klappen, dass du bald ein neues Spaßauto hast.

    Ich kann dir sagen, dass es öfters gute Z4 3.0i (E85) für ca. 12000€ gibt.
    Wenn du magst, schaue ich für dich etwas im zroadster Forum.

    VG
    Patrick
     
    Ascender gefällt das.
  13. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    spaRTan gefällt das.
  14. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Ein Bekannter verkauft jetzt seinen 3.0si. Das Auto ist wirklich sehr gepflegt.
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...tivity.Mail&utm_medium=ios&psz=0&vc=Car&dam=0

    Ich will dir hier keinen Z4 einreden, nicht das dieser Eindruck entsteht. Vielmehr möchte ich dir ein alltagtauglichen Flitzer empfehlen.
    Denn der Kofferraum vom Z4 ist (für einen Roadster) wirklich riesig. Gerade im Vergleich zum MX5.

    Der MX 5ist dafür aber auch deutlich leichter (und auch 10cm kürzer).
    Walter Röhrl hat mal in einer österreichischen Autozeitung sehr über das Fahrverhalten vom MX5 geschwärmt.
    Porsche gefiel dies nicht wirklich. Aber so ist unser Walter, eine ehrliche Haut!

    VG
    Patrick
     
  15. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

  16. Knischka

    Knischka Fotograf

    Hast Du Dir denn auf dem Gebrauchtwagensektor wirklich alles durchgeschaut?

    Da gibt es viele "Interessante" Autos bis 30t€ die nicht älter als 2 Jahre sind.

    - Toyota gt86, Subaru BRZ
    - BMW 230i, 228i
    - wer es mag, ein Ami mit einem V6... (Ford, Dodge und Chevrolet.)
    - Nissan 370Z

    Wenn man vom Heckantrieb weg geht bekommt man auch kleine Nürburgring-Kracher.
     
  17. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Der sehr sympathische Rennfahrer Christian Menzel schwärmt regelrecht vom MX5.


    Der Kanal „Fast Lap“ ist wirklich sehenswert.

    Einen getunten MX5 hatten sie auch im Test.
     
    Willy und gp66 gefällt das.

Diese Seite empfehlen